Auf einen Blick

Vietnam steht vor komplexen Entwicklungsherausforderungen: Die Überwindung der Mitteleinkommensfalle, die Umsetzung der Energiewende, die Anpassung an den Klimawandel oder die Lösung massiver Emissions- und anderer Umweltproblemen sind zu einem wesentlichen Teil auch von globaler Bedeutung. Gleichzeitig verzeichnet das Land große Fortschritte in sozio-ökonomischer Hinsicht sowie auch in Bezug auf seine digitale Infrastruktur.

Die Nachfrage nach digitalen Technologien ist hoch und die Vernetzung in der Gesellschaft ist ebenfalls hoch: 71.5 Prozent der Bevölkerung besitzen internetfähige Smartphones – Tendenz stark steigend. Die Mehrheit der Vietnames*innen sieht in der Digitalisierung große Chancen und tendiert dazu, nicht nur Einkäufe, sondern auch weitere Dienstleistungen überwiegend digital zu erledigen.

In der hohen gesellschaftlichen Akzeptanz liegt die einmalige Gelegenheit für das Digitalzentrum Vietnam, die digitale Transformation im Land partizipativ, menschenzentriert und nachhaltig mitzugestalten. Dennoch müssen auch Risiken, wie Ressourcenverbrauch oder unfaire Arbeitsbedingungen in der Industrie 4.0 adressiert werden. Zu diesem Zweck konzentriert sich das Digitalzentrum Vietnam auf die Bereiche digitales Unternehmertum, digitale Wirtschaft und Regierungsberatung.

Unser Ansatz

Zur Überwindung der wirtschaftlichen Herausforderungen und der Auswirkungen des Klimawandels in Vietnam entwickelt das Digitalzentrum Ansätze in drei Fokusthemen und arbeitet dabei in Synergie zu den bestehenden Projekten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Vietnam:

  • Industrie 4.0 wurde 2011 als Terminus von der Initiative der „Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion Wirtschaft – Wissenschaft“ der deutschen Bundesregierung erstmalig vorgestellt und soll die vietnamesische Industrie in die Lage versetzen, die Mitteleinkommensfalle zu überwinden und für die Zukunft der Produktion gerüstet zu sein. Sie ist gekennzeichnet durch eine starke Individualisierung der Produkte unter Bedingungen einer hoch flexibilisierten (Großserien-) Produktion. Kunden und Kundinnen sowie Geschäftspartner sind direkt in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse eingebunden. Die Produktion wird mit hochwertigen Dienstleistungen verbunden. Mit intelligenteren Monitoring- und Entscheidungsprozessen sollen Unternehmen und ganze Wertschöpfungsnetzwerke nahezu in Echtzeit gesteuert und optimiert werden.

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden