Data to Policy Navigator: Neues Instrument zur Förderung von datengestützten politischen Maßnahmen

© Google DeepMind / pexels

Wir befinden uns in einer Zeit, in der Daten sämtliche gesellschaftliche Bereiche durchdringen. Für politische Akteur*innen heißt das: Daten effektiv für die Entscheidungsfindung zu nutzen. Ein innovatives Instrument soll diese Prozesse unterstützen.

Die politische Initiative Data4Policy hat in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen UNDP vor kurzem den Data to Policy Navigator vorgestellt. Er hilft politischen Entscheidungsträger*innen dabei, mit Daten umzugehen, um eine faktengestützte Politik zu entwickeln – von der Definition des Problems über die Identifizierung des Datenökosystems bis hin zu Lösungsvorschlägen. Der Navigator wurde sowohl auf der Generalversammlung der Vereinten Nationen im September als auch auf dem Pariser Friedensforum im November vorgestellt und ist ein wichtiges Instrument für datengestützte politische Maßnahmen zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Während der beiden hochrangigen Veranstaltungen präsentierte Dr. Iliya Nickelt, Chief Data Scientist im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), zusammen mit Kolleg*innen der GIZ und des UNDP den Navigator dem Publikum und betonte seine Relevanz für die Bewältigung der Herausforderungen im Kontext der nachhaltigen Entwicklung. Sehen Sie sich hier das Einführungsvideo für den Navigator an:

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden